Ereignishorizont
Onboarding

Onboarding

Bitcoin ist wie Liebe: Man kann sie nicht berühren, man kann sie nur fühlen.

Salvadorianischer Taxifahrer

Bitcoin⚡️Lightning und wie man es nutzt

Bitcoin ist ein digitales Geld mit einem globalen Zahlungsnetzwerk, das für jeden, überall und ohne Diskriminierung zugänglich ist. Es ist nur Software, die aber sehr schwer zu ändern oder zu kompromittieren ist. Die Bitcoin selbst sind nur Einträge in einer dezentralen Datenbank. Wer Bitcoin besitzt, hat die Schlüssel um sie zu transferieren. Bitcoin⚡️Lightning ist die nächste Skalierungsebene. Lightning selbst ist nicht einfach zu erklären, man kann es besser zeigen, indem man es verwendet. Das einzige was ihr dafür tun müsst, ist euch ein Lightning App zu installieren und ein kleines Geschenk 🎁 in Form von ein paar Satoshis (die kleinste Einheit von Bitcoin) abzuholen. Fünf Beispiele sollen euch zeigen wie einfach Lightning funktioniert und welches Potenzial da drin steckt.

Hinweis: Diese Webseite ist optimiert für die Ansicht mit dem Desktop/Laptop, da hier QR-Codes zum Einscannen angezeigt werden. Mit dem Smartphone geht es auch, ist aber etwas umständlicher, da ihr gewisse “Copy / Paste” Funktionen anwenden und zwischen Seiten hin und her springen müsst.

Das Lightning Wallet

Der schnellste und einfachste Weg, um euch die ersten Lightning ⚡️Satoshis zu sichern, ist über das Lightning Wallet namens Wallet of Satoshi. Es handelt sich um eine einfache Smartphone-App, die schnell zu installieren, sofort einsatzbereit und einfach zu bedienen ist. Scannt einfach den nachfolgenden QR-Code und holt euch die Bitcoin⚡️Satoshis. Sobald sie sich im Wallet befinden, könnt ihr sie auch verwenden, um damit etwas zu bezahlen. Scannt die QR-Codes in den folgenden Kapiteln und seht, was ihr dafür bekommt.

Die kleinste Einheit des Bitcoin nennt sich Satoshi – 1 Bitcoin = 100.000.000 Satoshi (Sat)

Die Lightning⚡️Beispiele:

  1. Ein Gutschein für euch.
  2. Ein Paywall, eine Bezahlschranke. Nach der Bezahlung wird euch ein Artikel angezeigt.
  3. Der Bitcoin-Schalter. Automatisierung oder Fernsteuerung mit Lightning. Zum Beispiel das Lüften eines Vorhangs.
  4. Transparente Spenden.
  5. E-Mail-Spamschutz.

Verwendung des Lightning⚡️Wallet:

Ladet euch das Wallet of Satoshi (WoS) herunter und installiert es. Nach der Installation könnt ihr es direkt verwenden.

Empfangen (Beispiel 1) – [Scan] Send / Kamera auf QR-Code ausrichten / Empfang bestätigen
Senden (Beispiel 2, etc.) – [Scan] Send / Kamera auf QR-Code ausrichten / Senden bestätigen

Einige Bilder zum Wallet:

Extra: Über das Hamburger-Symbol 🍔 rechts oben gelangt ihr zu den Einstellungen. Dort könnt ihr die Sprache, die Währung und eine E-Mail-Adresse als Login hinterlegen. Der Login ermöglicht eine Art Backup. Wenn ihr eine E-Mail-Adresse hinterlegt, könnt ihr das Wallet später wiederherstellen oder auf ein anderes Gerät übertragen.

Beispiel 1 – Ein Voucher


Ein Gutschein mit 3 Satoshi (丰/sat) für Dich!🎉. Einfach mit einem Lightning⚡️Wallet den QR-Code scannen und den Gutschein einlösen. Geht dazu auf [Scan] Send und bestätigt den Empfang.

Alternativ könnt ihr die Website öffnen und COPY LNURL drücken zum kopieren in die Zwischenablage und im Wallet dann mir [Scan] Send / 📋 (Aus der Zwischenablage einfügen).

Traurige Anmerkung: Ich würde euch gerne mehr geben, es gibt aber leider minderbemittelte Menschen, die den Lightning-Faucet (Wasserhahn) missbrauchen. 🤷🏼‍♂️ Holt euch später einfach nochmal Satoshis oder schickt mir, wie in Beispiel 5 beschrieben, eure Lightning Adresse mit dem Kommentar. Dann sende ich euch gerne noch ein paar Satoshis zum Testen. Deine eigene Lightning Adresse findest du in WoS unter “Empfangen”.

Bei einem Problem, aktualisiert einmal [hier: 🔄]

Hilfe zum Voucher Weitere Hilfe

Glückwunsch! 🎉 – Eure ersten 3 Satoshis?

Das sind echte Bitcoin – auf der zweiten Ebene – im Lightning ⚡️ Netzwerk.

3 Satoshi von maximal 21 Millionen Bitcoin x 100 Millionen Satoshi/Bitcoin

🧮 Umrechner

Onboarding Voucher Zähler: 🔄


Beispiel 2 – Lightning Paywall

Die Lightning Paywall ist eine Bezahlschranke. Mit dem heutigen Zahlungssystem muss man immer ein Abonnement abschließen. Natürlich hätten die Inhaltsersteller lieber Abonnenten oder Dauerkunden, aber der Hauptgrund dafür, warum wir so wenig “Pay-for-Content” im Internet sehen, ist, dass die Gebühren für Zahlungen extrem hoch sind und sich nur ab einer gewissen Größe rentabel sind. Warum kaufen wir zum Beispiel nicht unsere Brötchen mit einer Debit- oder Kreditkarte beim Bäcker?

Lightning löst dieses Problem. Ein Beispiel dafür findet ihr hier. Klickt auf diesen 👉 Link 👈 oder auf das Bild, um zu eine separaten Seite zu gelangen, wo der Zahlungsprozess abgewickelt wird. Dort ist beschrieben was sich hinter der Paywall verbirgt und was es kostet. Sobald ihr einmal auf ‘Senden’ klickt, erscheint ein QR-Code. Diesen könnt ihr mit eurem Wallet scannen, und nachdem ihr 1 Satoshi bezahlt habt, wird euch der Link zur Webseite angezeigt.

Zu sehen bekommt ihr dort Bilder und ein Video, für einen tieferen Einblick in die Funktion und Technik, des nächsten Beispiels.

Bild: Vorschau Paywall Zahlungsseite

Beispiel 3 – Live-Peepshow

Nummer 3 ist ein bitcoinSwitch. Es handelt sich um einen elektronischen Schalter, der durch eine Lightning-Zahlung ausgelöst werden kann. Ihr könnt den Vorgang mit einer Mini-Webcam in einer kleinen Box von vielleicht 30 x 25 cm beobachten. Diese steht in meinem Wohnzimmer. Das Bild der Webcam könnt ihr euch einfach anschauen. Übrigens hat der Stream auch Ton 🔊😀.

👉 Klick hier gehts zur Webcam 👈
Habt 🙏 etwas Geduld


Der Aufbau des Streams dauert ein wenig und verzeiht die mäßige Bildqualität. Es handelt sich lediglich um eine daumengroße Mikrocontroller Kamera für wenige Euro, die in einer Box von der Größe eines Schuhkartons sitzt. Für lebende Hühner ist die Box leider zu klein. 😉

Hinweis: Wenn das Bild vorhanden ist, ihr jedoch denkt, dass der Stream nicht aktualisiert wird, die Funktion fehlt oder kein Ton vorhanden ist, dann ist vermutlich nur der Stream pausiert ⏸. Ihr könnt dann einfach auf das Bild klicken, um den Stream wieder zu starten ▶️.

Für den Start der “Show” müsst ihr 2 Satoshis bezahlen. Scannt den QR-Code des Streams oder geht unten auf “Copy LNURL” und fügt es dann in euer Wallet unter [Send] / [📋einfügen] den Inhalt ein, um die Rechnung zu bezahlen. Nachdem eure Zahlung eingegangen ist, erhält ein Mikrocontroller die Information und schaltet ein paar Lampen, den Vorhang und den Drehteller. Et voilà! 🎭 Enjoy the show! Ihr habt gerade mit einer Lightning-Zahlung irgendwo auf der Welt eine Aktion ausgelöst und könnt das Ergebnis live betrachten. Versucht das mal mit Euro oder Dollar.

Scan QR-Code oder kopiere LNURL 👉



Die Finanzierungsquelle

Ein kurzer Einschub um den Hintergrund zu erklären. Hier wird euch gezeigt wie Lightning⚡️Zahlungen funktionieren und was man damit machen kann. Im Hintergrund muss es natürlich eine Finanzierungsquelle geben von der ihr Satoshis bekommt oder an die ihr bezahlen könnt. Die Finanzierungsquelle selbst mein Lightning⚡️Node, ein kleiner Minicomputer. Die Schnittstelle zwischen der Finanzierungsquelle und dieser Webseite ist LNbits, ein Wallet- und Accountsystem.

Das gesamte System ist selbst verwahrt. Ich verwalte die Finanzierungsquelle, und der Server, auf dem LNbits läuft, gehört mir. Ich benötige keinen Dritten (Intermediär) und muss niemandem meine Gelder anvertrauen. Bitcoin ist nativ digital und das können wir hier voll ausspielen. Nachfolgend wird euch der Kontostand des Onboarding Wallets angezeigt. Gestartet ist es mit 10.000 Satoshi. Jeder abgeholte Gutschein reduziert den Kontostand um 3 Satoshi und jede Spende erhöht den Betrag.

Der Kontostand des Onboarding Wallet: 🔄


Beispiel 4 – Spenden mit Kommentarfunktion



Wie wäre es, wenn Spenden dort ankämen, wofür man sie vorgesehen hat? Wer mit Euro oder Dollar spendet, erhält vielleicht eine Eingangsbestätigung, aber mehr auch nicht. Die Gelder werden von deinem Konto über mehrere Zahlungsdienstleister und Banken irgendwohin transferiert. Zu gewährleisten, dass genau die eine Person oder Gruppe, der du das Geld spenden wolltest, dieses im vollen Umfang erhält, ist quasi ausgeschlossen. Zu viele Mittelsmänner sind involviert, und jeder hält seine Hand auf. Selbst wenn die Spende ankommt, erfährst du fast nichts darüber, was damit gemacht wurde.

Lightning-Spendenseiten sind nicht schwer aufzubauen. Sie sind kostengünstig im Betrieb, gewährleisten eine hohe Transparenz, und vor allem: Das Geld kommt wirklich beim Empfänger an. Durch direkte Zahlungen an den Empfänger und transparente Zahlungseingänge können Spenden effizienter verwaltet werden, und die Spender können sicher sein, dass ihr Geld tatsächlich dort ankommt, wo es gebraucht wird. Und wenn der Empfänger die Entnahmen erklärt, wisst ihr auch, wofür er das Geld verwendet. Das schafft zusätzliche Transparenz und Vertrauen in den Spendenprozess.

Mit Bitcoin⚡️Lightning ist das möglich. Ihr könnt das gerne mit ein oder zwei Satoshis mal testen. Merkt euch die Onboarding Wallet Balance, scannt den QR-Code und wenn ihr möchtet, könnt ihr auch im Kommentarfeld eine kleine Nachricht hinterlassen. Nach erfolgreicher Zahlung aktualisiert die Webseite einmal 🔄. Die Wallet-Balance dieser Seite sollte sich geändert haben und anschließend sollten eure Spende 🧡 und euer Kommentar 📣 hier sichtbar sein.

Die letzten 21 Lightning⚡️Spenden 🔄

    Hinweis: Es werden maximal 21 Zahlungen/Nachrichten auf dieser Webseite angezeigt. Alles darüber hinaus wird hier nicht mehr angezeigt. Die Nachrichten sind natürlich nicht weg; ich kann sie trotzdem noch lesen und freue mich über jede einzelne. 🙏😀

    Beispiel 5 – Nachrichten mit Spamschutz


    Als fünftes und vorerst letztes Beispiel: der Spamschutz. Es ist im Prinzip das Gleiche wie die Spenden mit Kommentarfunktion, nur aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Lightning kann nicht nur klassische QR-Code Lightning-Rechnungen wie oben verwenden, sondern kennt auch Lightning-Adressen. Diese sehen aus wie E-Mail-Adressen und können auch beides sein, nehmen aber zwei verschiedene Wege. Ihr könnt mir zum Beispiel eine Nachricht an meine Lightning⚡️Adresse axelhamburch@walletofsatoshi.com schicken. Dazu kopiert einfach die Adresse, fügt sie in euer Wallet unter “Senden / 📋 einfügen” ein, wählt den Betrag, bearbeitet den Kommentar und schickt die Zahlung/Nachricht ab.

    Das könnt ihr zum Beispiel nutzen, wenn ihr meint, dass mein Webcam-Stream nicht funktioniert. Er sollte eigentlich 24/7 online sein, aber kann auch mal ausfallen. So wäre es klasse, wenn ihr mir eine kurze Info schicken könntet. Ich werde das dann überprüfen, und wenn ihr mir im Kommentar eine Möglichkeit gebt, um euch zu antworten, werde ich das auch tun.

    Bei der Lightning-Adresse könnt ihr jeden Betrag eingeben. In manchen Wallets könnt ihr jedoch auch konfigurieren, dass ihr nur über Zahlungseingänge informiert werdet, die größer als ein bestimmter Betrag sind. Wenn ich zu meiner Lightning-Adresse also schreibe, dass alle Nachrichten, die mindestens den Betrag X enthalten, auch gelesen werden, habe ich doch einen perfekten Spamschutz. Vielleicht wird diese Funktion irgendwann Standard in E-Mail-Programmen sein, denn damit kann man nicht nur nervige Werbung loswerden, sondern auch üble Phishing-E-Mails oder E-Mails mit Malware teurer für den Versender machen.

    Weitere Möglichkeiten

    Wofür könnte man Bitcoin Lightning sonst noch verwenden? Für eine ganze Menge. Auf dieser Homepage findet ihr z.B. ein Bauanleitung für eine Point of Sale Gerät. Damit kann man Zahlung entgegen nehmen, online und offline. Ein anderer Artikel handelt davon wie ihr einen Lightning-ATM bauen könnt. Werft ein paar Münzen ein und ihr könnt euch die Satoshis auf euren Smartphone laden. Etwas ganz besonders ist der bitcoinSwitch. Er ist Verbindung von der digitalen zur physischen Welt. Lightning Zahlungen können durch ein Relais etwas schalten. Zum Beispiel die LED Blitzlampe rechts im Bild. Damit habe ich auch die kleine Show der Live-Peepshow realisiert. Ihr könnt aber auch mal Katzen oder Hühner online füttern oder mit Lightning Bier zapfen oder einen Automaten steuern. Eine Variante ist der offline⚡️Switch. Er hat ein Display und braucht selbst nicht einmal online zu sein. In den USA wurde damit jetzt der erste Zeitungsautomat ausgerüstet, der auch Lightning Zahlungen entgegen nehmen kann. Und möchtet ihr selbst mal Lightning Gutscheine verteilen, dann schaut mal bei tipcards.io vorbei.

    Ihr könnte Bitcoin und Lightning natürlich auch schon in online Shops verwenden, wie zum Beispiel: aprycot.media, copiaro.de, ankap.store und shopinbit.com. Dienstleister, Shops, Restaurants und Cafés die Bitcoin akzeptieren, sind noch überschaubar, aber auch hier steigt die Adoption, da die Menschen erkennen, dass Bitcoin eine ernstzunehmende Alternative ist. Die Zahlungen sind schnell, günstig und final. Wer will, kann auch ohne Intermediär (Dritten) auskommen. Die meisten, die aktuell Bitcoin als Zahlungsoption anbieten, sind selbst Bitcoiner oder werden zumindest von Bitcoinern unterstützt. Zunehmend gibt es aber auch Dienstleister die den Zahlungsprozess übernehmen oder bei der Umsetzung unterstützen. So wie zum Beispiel: Opago, Lipa oder Coincharge.

    Auf den Seiten btcmap.org oder coinpages.io könnt ihr z.B. prüfen, was es schon in eurer Nähe gibt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es klug ist, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren und dies auch dort einzutragen. Die Menschen möchten Bitcoin als Zahlungsmittel verwenden und werden mit zunehmender Adoption danach Ausschau halten. Es könnte also auch ein Wettbewerbsvorteil sein, gutes Marketing auf jeden Fall. Die Bars und Restaurants, in denen die EINUNGZZWANZIG Bitcoin-Meetups stattfinden, bieten auf jeden Fall Bitcoin-Zahlungen an. Dort könnt ihr nicht nur euren Kaffee oder Bier mit Bitcoin bezahlen, sondern euch auch mit anderen Menschen über Bitcoin austauschen. Geht einfach mal zu einem Meetup in eurer Nähe. Und wenn es noch kein Meetup in eurer Nähe gibt, dann gründet einfach eins. In Telegram Gruppen wie die der EINUNDZWANZIG Community findet ihr Gleichgesinnte die euch sicherlich unterstützen werden.

    Wir haben keine Feinde. Wir haben Menschen, die noch nicht wissen, warum sie Bitcoin brauchen.

    Michael Saylor, Mitbegründer und Leiter von MicroStrategy

    Zusammenfassung

    Was glaubt ihr, wird Morpheus recht behalten? Muss Neo seine Coins nicht mehr traden, weil er damit direkt bezahlen kann? Ich persönlich gehe mittlerweile davon aus, da ich es selbst erlebe, dass Bitcoin als Zahlungsmittel funktioniert. Bitcoin⚡️Lightning kann zum Bargeld des Internets werden. Bitcoin selbst hat extrem gute Eigenschaften, die im nachfolgenden Artikel “Was ist Geld?” von mir extra beleuchtet werden. Bitcoin ist ein globales Zahlungsmittel, das nativ digital ist. Es wird von keiner Autorität kontrolliert und ist durch Mathematik und Energie gesichert. Auch wenn Bitcoin anfangs schwer zu verstehen ist, liegt der Softwarecode offen, was Bitcoin transparent und damit vertrauenslos macht.

    Ihr konntet anhand einfacher Anwendungsbeispiele interaktiv erfahren, wie Bitcoin Lightning funktioniert und wozu man es verwenden kann. Es ist das erste mal in der Geschichte, dass wir den Schlüssel zu einem absolut knappen Gut besitzen und teleportieren können. Die Möglichkeiten die sich daraus ergeben, sind von den Menschen anfangs kaum zu erfassen. Bargeld ist ähnlich frei, in der Anwendung aber begrenzt. Bitcoin hat diese Einschränkung nicht.

    Das Lightning funktioniert, konnte ich euch zeigen. Alle Beispielfunktionen wurden von mir zusammengestellt und die Gelder unterliegt meiner meiner Verwahrung. Ich verwende Free and Open Source Software (FOSS), wie das wunderbare LNbits und einen RaspiBlitz als Lightning Node. Ich benötige keine Intermediäre (Dritten) für die Zahlungsabwicklung und ich bin im Besitz der Schlüssel zu den Bitcoin.

    Wer jetzt noch behauptet, Bitcoin hätte keinen Wert und würde niemals als Zahlungsmittel verwendet werden, der darf sich gerne noch einmal 3 Satoshis ziehen. Ansonsten hoffe ich, dass es euch gefallen hat und etwas Licht ins Dunkel bringen konnte. Bitcoin und die Lightning⚡️Technologie sind sehr interessant und vielversprechend. Es lohnt sich, einen tieferen Blick darauf zu werfen.

    Wenn ihr Fragen, Anmerkungen oder Feedback habt, lasst es mich wissen. ✉️

    Bild: Die Evolution des Geldes

    Weiterführendes

    Hier habe ich weiterführende Informationen für euch. Der Kaninchenbau ist sehr tief. 🕳🐇 Steigt hinab und lasst euch überraschen.

    👉 Was ist Geld? – Wer Bitcoin verstehen will, sollte auch verstehen was Geld ist.
    👉 Bitcoin Grundlagen – Ein paar Grundlagen: Wie kaufe ich Bitcoin und wie verwahre ich Bitcoin.
    👉 Lightning⚡️Technologie – Die Grundlagen der Lightning Technologie erklärt.
    👉 Lightning ⚡️ Wallet – Ein selbstverwahrtes Lightning Wallet einrichten und eine allgemeine Übersicht von Bitcoin Wallets.
    👉 Achtung FUD “Aber was ist mit..” Unwissenheit, die Wurzel und der Stamm allen Übels. (Platon)
    👉 Onboarding Technik – Ein Blick hinter den Kulissen dieser Seite. (Paywall!)

    Hinweis zur Paywall “Onboarding Technik”: Möchtet ihr wissen, wie die Technik hinter dieser interaktiven Webseite mit Lightning funktioniert? Ich werde es euch nicht vorenthalten. Der Schuhkarton ist 24/7 im Betrieb und auf der Onboarding-Technik-Seite zeige ich euch, wie ich das technisch umgesetzt habe. In dem Artikel werden alle benötigten Komponenten und Funktionen aufgelistet. Die Seite befindet sich hinter einer Paywall. Ihr wisst jetzt ja, wie ihr daran kommt, mit einer Lightning Zahlung. Allerdings kostet der Artikel 2.100 Satoshis. Das hat auch einen Grund. Nicht dass ich euch den Artikel nicht auch umsonst geben würde – hier geht es um Proof-of-Work 💪. Wer den Artikel lesen möchte, muss sich die Lightning-Satoshis beschaffen. Wie das geht, findet ihr in den Artikeln Bitcoin Grundlagen und Lightning ⚡️ Wallet.

    Ein abschließendes Dankeschön

    Vielen Dank für eure Zeit und ein abschließendes Dankeschön auch an HolgerHatGarKeineNode für die Unterstützung beim Aufsetzen des PHP/Laravel-Servers.

    Die letzten Worte gebühren Friedrich August von Hayek. Ein großartiger österreichischer Ökonom, Sozialphilosoph und einer der bedeutendsten Vertreter der Österreichischen Schule der Nationalökonomie. Er war seiner Zeit weit voraus.

    Ich glaube nicht, dass wir jemals wieder gutes Geld haben werden, bevor wir die Sache aus den Händen der Regierung nehmen. Das heißt, wir können das nicht mit Gewalt tun. Alles was wir tun können, ist heimlich und über Umwege etwas einzuführen, das sie nicht stoppen können.

    – Friedrich August von Hayek [1984] Ökonom und Sozialphilosoph (1899-1992)


    Erstellt mit Liebe 🧡 Seit 833333 / 844772

    – Lightning ⚡ (er)leben –

    Lightning Adresse zur Unterstützung
    axelhamburch@ereignishorizont.xyz